Bierventskalender Türchen 1: „Kleiner Mönch“ von Alpirsbacher Klosterbräu

By | 1. Dezember 2015

Heute geht es also los, das große Blogprojekt:

Bierventskalender 2015!

Bis zum 24. Dezember versuche ich mich durch den Kalea Bier-Adventskalender 2015 mit 24 verschiedenen deutschen Bieren zu testen, zu probieren und zu bewerten.

Den Anfang macht heute hinter dem Türchen 1 der „Kleine Mönch“ von der Alpirsbacher Klosterbräu Brauerei aus dem Schwarzwald.

Alpirsbacher Klosterbräu "Kleiner Mönch"

Alpirsbacher Klosterbräu – „Kleiner Mönch“

Der „Kleine Mönch“ ist ein untergäriges Helles mit 12,5% Stammwürze und einem Alkoholgehalt von ca. 5,4%.

Der erste Eindruck:

Eine klare, goldene Farbe mit einer feinporigen, stabilen Schaumkrone. Riecht leicht süßlich, der Malz kommt gut durch.

Geschmack:

Ich bin eigentlich kein großer Fan von „Hellem“ und traditionell eher Pilstrinker, aber der „Kleine Mönch“ weiß zu gefallen. Vollmundiger, erfrischender Ersteindruck. Eine gute, süffige Mischung aus Malz und Hopfen. Nicht zu süßlich und nicht so wässrig, wie ich es oft bei diesen bayrischen Bieren kenne.

Nicht sehr komplex, aber gradlinig und kaum bitter.

Würde ich wieder trinken.

Noch fehlen mir die Vergleichsgrundlagen, aber aus meinem bisherigen Erfahrungen, würde ich diesem Bier locker 4 von 5 Punkten geben.

Soviel zum ersten Testkandidaten. Morgen geht es weiter, vielleicht werde ich dann auch ein bisschen besser mit dem Herausschmecken und Bewerten von Biercharakteristika.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.