3D Drucker

By | 13. November 2013

Ein kurzer Abriss, was ich von 3D Drucker halte.

Zunächst mal kann ich mir durchaus vorstellen, dass 3D Drucker in absehbarer Zukunft eine Veränderung im Warenwirtschaftssystem herbeiführen. Kleine Ersatzteile aus Kunststoff, Dekozeug nach eigenen Designvorstellungen, all das ist jetzt schon kein wirkliches Problem für die vorhandenen Druckermodelle. Neulich hab ich erst mitbekommen, dass es schon „industrielle“ Drucker gibt, die mit Lasertechnik quasi Metall drucken können. Da sehe ich nun wirklich Potential.

Allerdings weniger, dass man selber so eine Monstermaschine im Hauswirtschaftsraum stehen hat, als dass sich ein mittelständisches Unternehmen so etwas anschafft um Ersatzteile oder was auch immer für Eigenbedarf oder im Kundenauftrag herstellt.

Aber das ist noch eher Zukunftsmusik, bis sich das durchsetzt, veranschlage ich noch mal locker 5-15 Jahre.

Genauso aber sehe ich auch den Status der „kleinen“ Plastikdrucker für zuhause. Manch einer ist total dem Hype verfallen und meint unbedingt so ein Gerät für ein paar Hundert Euronen im Büro stehen haben zu müssen und damit, ich kann es nicht anders sagen, kleinen Plastikscheiß zu drucken.

Meine Frage dazu lautet: Warum?

Muss ich wirklich so viel Kohle in eine Technik im Entwicklungsstadium investieren, ohne einen tatsächlichen Nutzen? Was bringt es mir, so viel Platz und Geld für ein Gerät zu verschwenden, mit dem ich bisher nichts anders machen kann, als kleine Muster und Dekofiguren zu produzieren, die dann ebenfalls irgendwo rumstehen und Platz verschwenden?

Ich hab nichts gegen neue Technik. Ich liebe neue Technik gradezu. Und wer meint, jetzt unbedingt so einen Ressourcenfresser zu brauchen, so be it.

Aber solange ich keine konkrete Anwendung für so ein Gerät habe, brauch ich sowas nicht. Die Wohnung ist ja jetzt schon vollgestellt mit „Kram“ von dem man das wenigsten wirklich braucht.

Und den vorhandenen Restplatz jetzt noch mit Plastik vollzustellen, einfach nur weil man es kann, macht in meinen Augen keinen Sinn.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.